Jahresrückblick 2.0 – Endlich Ferien

Die letzten Wochen sind jedes Mal besonders aufreibend. Als hätte man die Ferien sonst nicht verdient, gibt man als SchülerIn und LehrerIn noch mal alles für den Jahresabschluss. Ich finde die letzten Tage auch immer anstrengend, aber versuche gern die Zeit nach den Zeugniskonferenzen zur Reflexion, Besinnung, für Spiele und Projekte zu nutzen und gestalte aktiv einen Jahresabschluss.

Kontext: Kurz nach dem Erscheinen meines Jahresrückblicks (siehe früherer Blogbeitrag), kam die Idee auf, diesen dauerhaft im Logbuch unserer Schule aufzunehmen. Das Logbuch ist eine Art kalendarisches Lerntagebuch individuell auf unsere Schule abgestimmt, auf denen Ausleihen, Leistungen, Begabungen und Talente, Mitteilungen und Co. gesammelt werden. Es ist das wichtigste Planungstool im Lern- und Beratungsprozess an unserer Schule. Gerade wurde es von den Koleginnen aktualisiert und umgestaltet, um in den Ferien in den Druck zu gehen.

Bearbeitung in Procreate auf dem iPad.

Sketchnotesprozess: Besonders war hier, dass das Layout ja bereits stand. Für den Abdruck im Logbuch musste nur etwas Rand hinzugefügt werden und ich habe Schrift und das Farbschema noch etwas angepasst. In Procreate arbeitet man mit Layern. Dem Zwiebelschalen-Prinzip entsprechend kann man die alte Zeichnung problemlos in den Hintergrund legen, die Transparenz von diesem hochschrauben (Schwarze Linien erhellen) und eine neue Ebene darüber legen. Auf dieser Ebene zeichnet man das Ganze neu. Die Ebene im Hintergrund kann man verschieben und letztlich ganz ausblenden.

Die erste s/w Version steht weiterhin im vorherigen Blogbeitrag zum Download bereit – Alles im Sinne einer CC Lizenz mit Namensnennung ohne Veränderungen. Ich gehe davon aus diesen Jahresrückblich in jedem Jahr unter einem neuen Thema zu gestalten. Soll ja nicht langweilig werden 🙂

Hier geht’s lang zur überarbeiteten Version auf dem Lehrermarktplatz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.