Energieschub: Schnupperworkshop

Am vergangenen Samstag war mein erster öffentlicher Workshop. Die Anmeldung war offen und die Teilnehmer waren bunt gemischt. In drei ausgebuchten Schnupperworkshops mit je 12-15 Teilnehmern habe ich eine Kurzeinführung à 60-90 Minuten für den Alltag und für Lehrkräfte gegeben.

Anhand von Sketchnotes habe ich die Modalitäten geklärt, eine theoretische Einführung gegeben und anschließend Übungen angeleitet. Hier mein Überblick über den Schnupperworkshop:

Meine eigene Lieblingsidee im Rahmen der Übungen war, dass ein kleines Handout zugleich auch faltbar als Namensschild und Übungsfläche genutzt werden konnte.

Ich habe viel total freundliches Feedback bekommen. So schreiben z.B. Regina und Hermann-Josef „…vielen Dank für deinen kurzweiligen und sehr hilfreich strukturierten Workshop gestern. Wir machen bestimmt noch mal mit, oder empfehlen den Kurs auf alle Fälle weiter.“

Ein kleiner Kritikpunkt, aber von vorn herein klar, war die knapp bemessene Zeit. Viele hätten gern noch weitergeübt. Doch wem dieser Schnupperkurs gut gefallen hat, seien meine längeren Workshops in der ersten Jahreshälfte 2020 ans Herz gelegt. Wie schon zum Schnuppern lädt auch hierzu der Schreibwarenladen Weyers-Kaatzer ein. Diese und weitere Termine veröffentlichen die jeweiligen Veranstalter und auch ich, sobald eine Anmeldung möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.